Dialogführung

CLAUDIA MÄRZENDORFER. A Blazing World

Als dreidimensionales Puzzle hat die Künstlerin Claudia Märzendorfer Kunststoffmüllinseln aus Porzellangips gegossen und in einer großflächigen Vitrine scheinen weiße Flaschenabgüsse zwischen Textblättern  zu schwimmen. Was die ästhetischen Installationen ihrer Ausstellung A Blazing World mit einem gestrandeten Wal zu tun haben und wie die Künstlerin ihre Arbeit als Reflektion zur Verschmutzung der Weltmeere durch Kunststoffmüll begreift, erläutert Claudia Märzendorfer mit der Kuratorin der Ausstellung Verena Kaspar-Eisert in einer Dialogführung.

Im Garten des Museums ist für Erfrischung gesorgt.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Keine Anmeldung erforderlich.