FOTO:Talk

Die Sprache der Fotografie

Alec Soth, Charles, Vasa, Minnesota 2002, aus der Serie: Sleeping by the Mississippi
Alec Soth, 2008_02zl0189, 2008, aus der Serie: Broken Manual, 2010
Alec Soth, Two Margaritas. Minneapolis, Minnesota 1995, aus der Serie: Looking For Love, 1966

Aktuelle Informationen: Aufgrund der aktuellen Lage müssen die Termine verschoben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis und bemühen uns neue Termine zu finden.  

Talk im Rahmen der Ausstellung Alec Soth. Photography Is A Language

Begrüßung, 18:00
Bettina Leidl, Direktorin KUNST HAUS WIEN

Die Poetik der Bilder: Auf der Suche nach einer Sprache der Fotografie 18:00
Jiré Gözen, Medien- und Kulturtheoretikerin

Die Fotografie birgt die Möglichkeit in sich, Dinge sichtbar zu machen, die wir unbewusst wissen oder ahnen. Ebenso wie Texte verlangen dabei auch Fotografien danach, gelesen zu werden, um dass, was in ihnen als poetischer Ausdruck enthalten ist, in die Welt zu heben. Um Bilder aber lesen und benennen zu können, was wir sehen und was uns berührt, benötigen wir eine Sprache, benötigen wir ein Vokabular. In diesem Vortrag werden Philosoph*innen und Theoretiker*innen nach ihrem Verständnis von Fotografie befragt, um sich so auf die Suche nach einer möglichen Sprache der Fotografie zu begeben.

Den Betrachter ins Bild ziehen, 18:30
Frank Robert, Fotograf und Biuldredakteur

Berichte von einem Doppelleben zwischen angewandter und künstlerischer Fotografie. Welche Sprache müssen Bilder heute sprechen, um in einer Tageszeitung/einem Magazin, gehört und gesehen zu werden?

Diskussion, 19:00