Bernhards Österreich - Hundertwassers Paradiese

Diese Doppelausstellung vereint zum ersten Mal zwei große Photo-serien von Erika Schmied, die in eindrucksvollem Kontrast zueinan-der stehen. Erika Schmied war viele Jahre hindurch auf den Spuren zweier großer Österreicher unterwegs, die sich unterschiedlicher kaum denken lassen.

Der eine Teil der Ausstellung folgt im Aufbau den einzelnen Büchern Bernhards und stellt ihre Welt vor. Ergänzt wird die Auswahl der Schauplätze seiner Bücher durch Aufnahmen der drei Häuser bzw. Höfe im Herzen Oberösterreichs, in denen Thomas Bernhard von 1964 bis zu seinem Tode 1989 lebte. Weitere Fotos zeigen den Schriftsteller, mit dem Erika und Wieland Schmied mehr als ein Vierteljahrhundert befreundet waren und in dessen Nachbarschaft sie wohnten, beim Kartenspiel, im Gespräch und – naturgemäß – auf seinen Spazierwegen.

Der andere Teil der Ausstellung orientiert sich an der Biographie Hundertwassers und den Plätzen, die ihm zur Heimat wurden. In ihnen hat er seine Vorstellungen eines idealen, naturgemäßen Lebens verwirklicht und sie dabei – soweit es ging – vor der Öffentlichkeit verborgen gehalten: einen Bauernhof in der Normandie, ein ehemaliges kleines Sägewerk im Waldviertel, einen Garten – samt Gartenhäuschen – in Venedig, die Bay of Islands in Neuseeland und schließlich das Dachgeschoß eines von ihm umgestalteten Gebäudes im dritten Bezirk – dem KunstHausWien.