corviale

Otto Hainzl

Kilometerlange Gänge, unbegehbare Treppen, grafische Codes, illegal besiedelte Zonen, Wandmalereien. Corviale ist ein Wohnblock am Stadtrand von Rom, knapp einen Kilometer lang und mit mehr als 8.000 Einwohnern - eine Stadt in einem Gebäude. Es ist ein architektonisch-gesellschaftliches Manifest, aufgeladen mit den Spuren des Menschseins.

Der österreichische Fotograf Otto Hainzl hat in dem Gebäude gelebt und seine Eindrücke fotografisch festgehalten. Die Ausstellung erzählt über Plan und Wirklichkeit, über das Gebäude, seine Besonderheiten und dort vorgefundene Lebenswelten. Parallel zur Ausstellung erscheint ein Buch im Kehrer Verlag (Heidelberg). "corviale" ist ein sehr präziser Gedanke, der eine Welt hervorbringt, die etwas ganz anderes tut.

Kuratorin: Verena Kaspar-Eisert