David LaChapelle

Wir freuen uns, als weitere Premiere in Österreich im Jahr 2002 eine umfangreiche Präsentation mit 130 Werken von Starphotograph David LaChapelle ankündigen zu können.

David LaChapelle wurde 1968 in Connecticut geboren. Er studierte zunächst Kunst an der North Carolina School of the Arts. Mitte der 80er Jahre zog er nach New York, traf dort Andy Warhol und machte seine ersten Erfahrungen mit Pop Art. Gleichzeitig entschied er sich für die Photographie und erhielt schließlich seine erste Anstellung als professioneller Photograph bei Andy Warhols Zeitschrift Interview.

In den 80er Jahren wurde LaChapelle als Photograph in der New Yorker Kunstszene bekannt. In den frühen 90er Jahren begann er, Stars und Mode für Zeitschriften wie Details und die in London erscheinende The Face zu photographieren. Er entwickelte einen eigenen Stil, der durch leuchtende Farben, schockierende Posen und die Kontexte gekennzeichnet ist, in denen er seine Stars und Models zeigt. Seine Bilder werden regelmäßig in Zeitschriften wie Rolling Stone, The New York Times Magazine, The London Sunday Times, i-D, Flaunt, Arena, Interview und Vanity Fair veröffentlicht. Zur Zeit hat er einen Vertrag bei Vanity Fair. Eine Auswahl seiner Arbeiten wurde in den Büchern LaChapelle Land (1996) und Hotel LaChapelle (1999) publiziert und in Galerien und Museen in aller Welt ausgestellt.

LaChapelle hat Werbekampagnen für die Firmen Pepsi, Camel, Levi's, Diesel Jeans übernommen, und vor kurzem auch die Kampagne Haben Sie Milch? Im Printbereich hat er die Werbung für Armani Jeans und MTV, Sprite, Comedy Central und Citibank gestaltet.

Er produzierte die gesamte Kampagne für die MTV 2000 Video Awards sowie viele Platten- und CD-Cover für Musiker wie Whitney Houston, No Doubt, Perry Farrell, Lil' Kim, Elton John und Madonna.

Neben seiner Photographie choreographiert LaChapelle Musikvideos für verschiedene Künstler. Sein unheimliches Video für Mobys "Natural Blues", das Moby als alten Mann und Christina Ricci als Engel zeigt, wurde 2000 in der Szene sehr beachtet. Bei den europäischen MTV Musikausscheidungen wurde "Natural Blues" von über 7 Millionen Zuschauern als bestes Video des Jahres ausgezeichnet. In den USA wurde das Video in der Kategorie "Bester männlicher Künstler" für die MTV Video Awards und als bestes "Visionäres Video" für die VH-1/Vogue Fashion Awards nominiert. Nach "Natural Blues" produzierte LaChapelle ein Video für Elton Johns "This Train Don't Stop There Anymore" mit Justin Timberlake von NSYNC als Elton John auf der Höhe seines Ruhms in den 70er Jahren; es hatte Mitte Januar auf MTV Premiere.

 

"David LaChapelle ist der Fellini der Photographie." - New York Magazin

"David LaChapelle wird die Arbeiten einer neuen Photographengeneration ebenso beeinflussen wie Richard Avedon. Vieles von dem, was uns heute vertraut ist, hat er initiiert." - Amy Spindler, The New York Times

"Seine Imagination kennt keine Grenzen." - James Truman, Cheflektor von Condé Nast

"David LaChapelle ist künstlerisch ebenso fruchtbar wie Salvador Dali, der in den 30er Jahren alle Regeln brach... Es macht ihm Spaß, Sex und Voyeurismus einen unerhörten, unmissverständlich zeitgenössischen Ausdruck zu geben." - Ingrid Sischy, Interview