Herb Ritts. Work

Die Ausstellung Herb Ritts Work wird die erste Station ihrer Welttournee im KunstHausWien machen. Organisiert und erstmals ausgestellt wurde diese umfassende Photoretrospektive des amerikanischen Kultphotographen vom Museum of Fine Arts in Boston. Die Ausstellung umfasst ca. 200 Exponate zu den Themenschwerpunkten Afrika, Mode und Studien des menschlichen Körpers sowie Portraits.

Durch seinen sicheren Blick, seine lebhafte Phantasie und sein lebensbejahendes Wesen gehört Herb Ritts unbedingt zu jenen Künstlern, die die Leitbilder unserer Zeit hervorgebracht haben: Er setzt die Träume und Wunschvorstellungen unserer Kultur in starke, fesselnde Bilder um.

Seine Karriere begann gegen Ende der 70er Jahre, als er in L.A. ungestellte, spontane Portraitaufnahmen seiner in der Filmindustrie beschäftigten Freunde machte. Seine Bilder – von Models, Sportlern, Maasai-Frauen – bejahen den Körper als etwas Starkes, Sinnliches, Schönes. Seine Portraits von Berühmtheiten, von Madonna bis Dizzy Gillespie, von Jack Nicholson bis David Hockney, haben oft etwas Verspieltes, als wären sie ganz private Begegnungen mit überlebensgroßen Persönlichkeiten. Die unvergesslichen Bilder von Herb Ritts fangen die Geschichte unserer Gesellschaft ein und beflügeln gleichzeitig die Phantasie.