Hundertwassers
Regentag

Ein Film von Peter Schamoni

Filmstill aus "Hundertwassers Regentag", 1972. Ein Film von Peter Schamoni in Zusammenarbeit mit Friedensreich Hundertwasser (Werknummer 707 in Hundertwassers Werkverzeichnis)
Filmstill aus "Hundertwassers Regentag", 1972. Ein Film von Peter Schamoni in Zusammenarbeit mit Friedensreich Hundertwasser (Werknummer 707 in Hundertwassers Werkverzeichnis)
F. Hundertwasser, Peter Schamoni gewidmete Zeichnung ("für Peter von Friedrich"), ca. 1972
Filmstill aus "Hundertwassers Regentag", 1972. Ein Film von Peter Schamoni in Zusammenarbeit mit Friedensreich Hundertwasser (Werknummer 707 in Hundertwassers Werkverzeichnis)
Filmstill aus "Hundertwassers Regentag", 1972. Ein Film von Peter Schamoni in Zusammenarbeit mit Friedensreich Hundertwasser (Werknummer 707 in Hundertwassers Werkverzeichnis)
In Venedig. Filmstill aus "Hundertwassers Regentag", 1972. Ein Film von Peter Schamoni in Zusammenarbeit mit Friedensreich Hundertwasser (Werknummer 707 in Hundertwassers Werkverzeichnis)
Bei der Arbeit an 701 Die Straßengekreuzigten. Filmstill aus "Hundertwassers Regentag", 1972. Ein Film von Peter Schamoni in Zusammenarbeit mit Friedensreich Hundertwasser (Werknummer 707 in Hundertwassers Werkverzeichnis)
Filmstill aus "Hundertwassers Regentag", 1972. Ein Film von Peter Schamoni in Zusammenarbeit mit Friedensreich Hundertwasser (Werknummer 707 in Hundertwassers Werkverzeichnis)
Hundertwasser auf der "Regentag". Filmstill aus "Hundertwassers Regentag", 1972. Ein Film von Peter Schamoni in Zusammenarbeit mit Friedensreich Hundertwasser (Werknummer 707 in Hundertwassers Werkverzeichnis)
Hundertwasser mit seinem Hund und seiner Katze. Filmstill aus "Hundertwassers Regentag", 1972. Ein Film von Peter Schamoni in Zusammenarbeit mit Friedensreich Hundertwasser (Werknummer 707 in Hundertwassers Werkverzeichnis)
Postkarte an Peter Schamoni, 1973
Hundertwasser und Peter Schamoni auf der "Regentag", um 1971
Filmstill aus "Hundertwassers Regentag", 1972. Ein Film von Peter Schamoni in Zusammenarbeit mit Friedensreich Hundertwasser (Werknummer 707 in Hundertwassers Werkverzeichnis)
Filmstill aus "Hundertwassers Regentag", 1972. Ein Film von Peter Schamoni in Zusammenarbeit mit Friedensreich Hundertwasser (Werknummer 707 in Hundertwassers Werkverzeichnis)
Hundertwasser auf seinem Schiff "Regentag", ca. 1971. Filmstill aus "Hundertwassers Regentag", 1972. Ein Film von Peter Schamoni in Zusammenarbeit mit Friedensreich Hundertwasser (Werknummer 707 in Hundertwassers Werkverzeichnis)

Ein Porträt des berühmten Wiener Künstlers Friedensreich Hundertwasser von Peter Schamoni

Von 1969 bis 1972 arbeitet Peter Schamoni gemeinsam mit Friedensreich Hundertwasser an einem Dokumentarfilm, der den Werdegang, die Arbeitsweise und Gedankenwelt des ungewöhnlichen Künstlers vorstellt. Der Film wird in Wien, in Hundertwassers "Hahnsäge" im Waldviertel, in Venedig, Rovinj und auf Hundertwassers Schiff, der "Regentag", gedreht. Er zeigt Hundertwasser nicht nur bei der Arbeit, sondern auch in seinem privaten Umfeld, im Gespräch mit Menschen auf der Straße und im Umgang mit seinen geliebten Tieren. Außerdem begleitet Schamoni den Künstler auf seinen zahlreichen Reisen, die ihn in die Metropolen der Welt, aber auch in die unberührte Natur führen.

Hilde Spiel schreibt 1972 in einer Rezension der FAZ:
„Man sieht den Maler in seiner natürlichen Umgebung, seinem natürlichen Habitus und Habitat, man sieht ihn mit der Mutter, einer knochigen alten Frau, die sich gleich der Grandma Moses ihren eigenen bunten kleinen Kosmos erschafft. Man sieht ihn mit Mädchen, mit Werftarbeitern und Schiffern, mit seiner schwarzen Katze und seinem schwarzen Hund.


Bild eines freien Menschen, der, wenn es ihn danach gelüstet, auf den blanken Eisschollen nahe seiner Mühle im Waldviertel liegt und neben sich das Schneewasser gurgeln hört, der in seinem Wiener Jugendstil-Atelier hoch über der Stadt leere weite Räume um sich geschaffen hat, der im Vorgarten seines venezianischen Palazzo sitzt und Licht in sich hineintrinkt, der nackend am Meeresstrand malt und mit grellfarbigen Segeln - weißrot, rotblau, türkisrot gestreift - langsam die Buenta hinuntertreibt. Diese Totalen, das gleitende Schiff gesehen durch das Ufergehölz, haben einen wahrhaft fabelhaften Reiz. Sie sind schön, schön im verpönten Sinne; sie erzeugen Rührung und Lebensfreude zugleich, ein erfüllter Traum. Eine ‚success story‛, die wirklich passiert ist. Peter Schamoni hat sie ohne Ironie, ohne Scham oder Vorstellung wiedergeben.“
FAZ, 18.03.1972

Der Film wird 1972 mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet, ist offizieller Beitrag Deutschlands bei den Filmfestspielen Cannes und wird 1973 für einen Oscar nominiert.

In den Ausstellungsräumen des Museum Hundertwasser ist Hundertwassers Regentag als permanente Videopräsentation zu sehen.

Hundertwassers Regentag, 1972
Dokumentarfilm über Friedensreich Hundertwasser
45 Minuten, 35 mm, Farbe

Trailer und VOD

KUNST HAUS WIEN verarbeitet Informationen über Ihren Besuch unter Einsatz von Cookies, um die Leistung der Website zu verbessern. Durch die weitere Nutzung unserer Seite willigen Sie in die Nutzung dieser Cookies ein. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutz- und Cookie-Richtlinie.