Frank Thiel

Perito Moreno

Frank Thiel Perito Moreno #04, 2012–2013

Frank Thiels fotografisches Werk Perito Moreno (2012–2013) kennzeichnet ein inhaltliches und ästhetisches Interesse an Strukturen und Architekturen, die kulturell geprägt und mit Bedeutung aufgeladen sind. Mit diesen Aufnahmen hat Thiel den Gletschern des argentinischen Teils des Südpatagonischen Eisfeldes ein fotografisches Denkmal gesetzt. Die 2012 und 2013 entstandenen Arbeiten zeigen die majestätischen Formen des 200 Quadratkilometer großen und 30 Kilometer langen Perito-Moreno-Gletschers – einer der ganz wenigen Gletscher weltweit, die nicht abschmelzen. In den großformatigen, extrem detailreichen Aufnahmen kommt die Schönheit und Erhabenheit der Gletschereisformationen eindrücklich zur Geltung. Zugleich gemahnt die Fragilität der eisigen Konstruktion an die weltweite Gletscherschmelze und ihre Folgen.

Frank Thiel, geboren 1966, lebt in Berlin, Deutschland.

KUNST HAUS WIEN verarbeitet Informationen über Ihren Besuch unter Einsatz von Cookies, um die Leistung der Website zu verbessern. Durch die weitere Nutzung unserer Seite willigen Sie in die Nutzung dieser Cookies ein. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutz- und Cookie-Richtlinie.