Naziha

(scopus communis)

Als Naziha al Dulaimi (1923–2007) 1941 ihr Studium der Medizin am Royal College of Medicine in Bagdad im Irak abschloss, war sie bereits überzeugte Feministin und Kommunistin, später gründete sie die Irakische Frauenliga. In dieser Zeit war sie wegen ihrer Sympathie für die Armen und der kostenlosen medizinischen Behandlung, die sie in ihrer Klinik im Bezirk Shawakah anbot, ständig den Schikanen des Sicherheitsapparats der Monarchie ausgesetzt. Nach der Übersiedlung nach Sulaimaniyah wurde ihre Klinik wieder zur Zuflucht für mittellose PatientInnen. 1948 wurde sie Vollmitglied der Irakischen Kommunistischen Partei und beteiligte sich an den Kämpfen, die zum Sturz der Monarchie führten. In den 1950er Jahren forschte sie zur einheimischen Bejel-Bakterie im Südirak und ihr gelang deren Ausrottung.
Nach dem Sturz der Monarchie 1958 hatte der Irak für allzu kurze Zeit eine progressive Regierung und Naziha war das einzige Regierungsmitglied, das die Kommunistische Partei stellte, und die erste arabische Kabinettsministerin überhaupt. Sie war am Entwurf des säkularen Zivilrechts von 1959 beteiligt, das seiner Zeit weit voraus war, indem es das Ehe- und Erbrecht zugunsten der irakischen Frauen liberalisierte. Als sich die Regierung gegen die KommunistInnen wandte, schwächte das ihre Basis und sie wurde 1963 gestürzt. Ihr Führer Abd al-Karim Qasim wurde ermordet. Auch Hunderte von KommunistInnen wurden von den bürgerlichen Nationalisten, darunter Saddam Hussein, getötet. Über jahrelange Exilperioden hielt Naziha standhaft an ihrer Unterstützung der Frauenliga fest.


Naziha al Dulaimi (1923–2007) When she graduated as a medical doctor at the Royal College of Medicine in Baghdad, Iraq in 1941, Naziha was already a committed feminist and communist and she went on to found the Iraqi Women's League. Throughout this period she was subjected to harassment by the security apparatus of the monarchy, because of her sympathy for the poor and the free medical treatment she offered them at her clinic in the Shawakah district. Transferred to Sulaimaniyah, her clinic once again turned into a refuge for destitute patients. In 1948 she became a full member of the Iraqi Communist Party and was involved in the struggles that led to the overthrow of the monarchy. In the 1950s she was researching and eradicating the indigenous Bejel bacteria in southern Iraq. For an all too short a period there was a progressive government in Iraq when the monarchy was overthrown in 1958, and Naziha was its sole member from the Communist Party and the first Arab woman cabinet minister. She helped author the secular 1959 Civil Affairs Law, which was way ahead of its time in liberalizing marriage and inheritance laws to the advantage of Iraqi women. The government’s turn against the Communists weakened its mass support and it was subsequently overthrown in 1963, and its leader Abd al-Karim Qasim was killed and hundreds of Communists murdered by the bourgeois nationalists including Saddam Hussein. During long periods of exile Naziha´s activism for the Women's League never faltered.


Ines Doujak. Landschaftsmalerei

28.05.-03.10.21

KUNST HAUS WIEN verarbeitet Informationen über Ihren Besuch unter Einsatz von Cookies, um die Leistung der Website zu verbessern. Durch die weitere Nutzung unserer Seite willigen Sie in die Nutzung dieser Cookies ein. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutz- und Cookie-Richtlinie.