Vanessa

(pervigiliae surge)

Vanessa Nakate (*1996) ist Klimaaktivistin aus Uganda, wo extreme Wetterereignisse und die deutlich höheren Temperaturen in Folge des menschengemachten Klimawandels bereits spürbar negative Folgen haben. Monatelang hatte Nakate alleine vor dem Parlament des Landes protestiert, bis sich immer mehr junge Menschen an ihrer Kampagne beteiligten. In Folge gründete sie "Youth for Future Africa" und hielt 2019 bei der 25. UN-Klimakonferenz in Spanien eine Rede, um auf die besondere Notlage der kongolesischen Regenwälder hinzuweisen. Vanessa Nakates Motivation ist getrieben von der Sorge um die Folgen in einem Agrarland und der Gefahr von Ernteausfällen. Diese würden eine Nahrungsmittelkrise hervorrufen, in der nur die Privilegiertesten die Mittel hätten, Lebensmittel zu kaufen. Nakate denkt ebenso wie eine wachsende Strömung innerhalb der „grünen“ Bewegung Klima und Ungleichheit zusammen.


Vanessa Nakate (*1996) is a climate change activist from Uganda where extreme weather events including exceptionally high temperatures are starting to show real negative effects. For some months she was a lone protestor outside the country’s Parliament but slowly other young people joined the campaign around the specific plight of the Congolese rainforests and she founded Youth for Future Africa. In December 2019, Nakate spoke at the COP25 gathering in Spain. Her motivation arises from the implications for an agricultural country and the danger to crops, which would create a food crisis in which only the most privileged would be able to buy food. In this she is with the growing element in the “Green” movement that links climate issues to inequality.


Ines Doujak. Landschaftsmalerei

28.05.-03.10.21

KUNST HAUS WIEN verarbeitet Informationen über Ihren Besuch unter Einsatz von Cookies, um die Leistung der Website zu verbessern. Durch die weitere Nutzung unserer Seite willigen Sie in die Nutzung dieser Cookies ein. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutz- und Cookie-Richtlinie.