Österreichisches Umweltzeichen

Der Weg zum Grünen Museum

Nebst der inhaltlichen Ausrichtung wird auch im operativen Betrieb und im Arbeitsalltag die Begriffe Nachhaltigkeit und Umweltschutz großgeschrieben: Abläufe wurden und werden sowohl im Museum, als auch in der Verwaltung in Hinblick auf Umweltverträglichkeit und ökologisches Handeln geprüft und dahingehend optimiert. Am 13. September 2018 wurde das KUNST HAUS WIEN mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifiziert. Zum ersten Mal erhielt damit ein Museum die bislang vornehmlich im Event-, Tourismus- und Bildungsbereich etablierte Zertifizierung, mit der sich Betriebe und Institutionen zum Umweltschutz und zur Qualität verpflichten.

Ausgehend von Friedensreich Hundertwassers im Museum verankerten Ideen zu ökologischem Handeln, respektvollem Umgang mit der Natur und gesellschaftspolitischer Verantwortung nahm sich Direktorin Bettina Leidl bei der Übernahme des Museums vor, sichtbare und unsichtbare Prozesse auch nach diesen Maßstäben zu gestalten. Die Idee das Österreichische Umweltzeichen „nach Hause“ zu holen war geboren - 1990 gestaltete Hundertwasser diese Zertifizierung als Garant für ökologische Produktbeschaffung und Dienstleistung.

Auf Initiative des KUNST HAUS WIEN und in enger Zusammenarbeit mit ICOM Österreich konnte das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus innerhalb von drei Jahren einen Kriterienkatalog für die Zertifizierung von Museen und Ausstellungshäusern mit dem österreichischen Umweltzeichen erarbeiten. Die Implementierung der Maßnahmen im KUNST HAUS WIEN beweisen, dass das Thema Nachhaltigkeit nun ganz konkret im Kulturbereich angekommen ist.

„Die Auszeichnung mit dem Österreichischen Umweltzeichen ist von hohem Wert für unser Museum: sie zeigt, dass wir als Kulturinstitution ökologische Verantwortung auch nach innen hin wahrnehmen und stärkt gleichermaßen unsere inhaltliche Ausrichtung an der Schnittstelle von Ökologie, Nachhaltigkeit und Kunst“. - Bettina Leidl, Direktorin KUNST HAUS WIEN.

Nachhaltigkeitskonzept KUNST HAUS WIEN

Ausgehend von den zukunftsweisenden Ideen Hundertwassers zu Ökologie und Gesellschaftspolitik schafft das KUNST HAUS WIEN, als Wiens erstes Grünes Museum, einen neuen Ort für Künstlerinnen und Künstler die sich mit Themen wie Nachhaltigkeit, Klimawandel, Recycling, Urbanistik oder generationenübergreifende Verantwortung aus heutiger Sicht kritisch und visionär auseinandersetzen.
Nebst der inhaltlichen Ausrichtung wird auch im operativen Betrieb und im Arbeitsalltag der Begriff der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes großgeschrieben: Abläufe, sowohl im Museum, als auch in der Verwaltung wurden und werden in Hinblick auf Umweltverträglichkeit und ökologisches Handeln hin geprüft und dahingehend optimiert. Bei diesem Vorhaben unterstützt uns die Zertifizierung zum Österreichischen Umweltgütezeichen, die einen wesentlichen Meilenstein darin darstellt, unsere Umweltleistungen ständig zu verbessern.
Wir freuen uns, wenn unsere Besucherinnen und Besucher mittels Hinweisen und Anregungen an unserem Bestreben teilnehmen.

Nachhaltiger Einkauf

Im KUNST HAUS WIEN wird darauf Wert gelegt, dass mit Ressourcen sorgsam umgegangen wird, Reparaturen sind das Mittel erster Wahl. Beim Einkauf neuer Produkte wird auf lange Lebensdauer, wiederverwertete Rohstoffe, Recycelbarkeit und Umweltverträglichkeit geachtet. Produkte mit Umweltzeichen (Österreichisches Umweltzeichen, Blauer Engel, EU Ecolabel etc.) werden beim Einkauf stets bevorzugt.

Umweltfreundliche Anreise

Das KUNST HAUS WIEN ist sehr gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden: Während unserer Öffnungszeiten erreichen öffentliche Verkehrsmittel in geringen zeitlichen Abständen die fußläufig entfernten Haltestellen.
Informationen zur umweltfreundlichen Anreise sind auf der Website zu finden, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Museumsdienst informieren unsere BesucherInnen auch vor Ort und telefonisch über die bestehenden Möglichkeiten.
Die Anreise mit dem Rad wird durch die Zurverfügungstellung von Fahrradständern unterstützt.

Barrierefreier Besuch

Die Zugänglichkeit unserer Ausstellungen ist uns ein wesentlichen Anliegen: Der barrierefreie Zugang zum Museum ist über den ebenerdigen Seiteneingang des KUNST HAUS WIEN (links vom Haupteingang) gewährleistet, der rollstuhlgängige Personenaufzug hält in allen Stockwerken und ermöglicht somit den barrierefreien Zugang zu den Ausstellungen.
Barrierefrei zugängliche Toilettenanlagen befinden sich im Erdgeschoß, der Zugang zu Shop und Café im Erdgeschoß ist stufenlos. 
Begleitpersonen von Besucher und BesucherInnen mit besonderen Bedürfnissen haben freien Eintritt, die Mitnahme von zertifizierten Blinden-Assistenzhunden ist möglich.

Unsere MitarbeiterInnen

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind uns wichtig, auf Gleichbehandlung und Diversität wird höchsten Wert gelegt.
Es ist unseren MitarbeiterInnen möglich sich fortzubilden, auch zu umweltrelevanten Themen finden regelmäßig Schulungen und Veranstaltungen statt.
Durch Bereitstellen schriftlicher Richtlinien und der Teilnahme an Workshops wird das ökologische Bewusstsein der MitarbeiterInnen fortlaufend ausgebaut.

KUNST HAUS WIEN verarbeitet Informationen über Ihren Besuch unter Einsatz von Cookies, um die Leistung der Website zu verbessern. Durch die weitere Nutzung unserer Seite willigen Sie in die Nutzung dieser Cookies ein. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutz- und Cookie-Richtlinie.