Wildniskultur

Sepp Holzer ist Agrarökologe und Naturforscher, der mit seinem System der natürlichen Kreisläufe und der „Holzer´schen Permakultur“ erstaunliche Resultate in landwirtschaftlichen Prozessen erzielt.

Das Lernen und Nachvollziehen natürlicher Vorgänge im Ökosystem ist ein zentraler Punkt seiner Praxis. Entgegen allen Prognosen und Lehrmeinungen beweist der „Agrar-Rebell“ Sepp Holzer, dass mit seinen naturnahen Pflanzungs- und Wachstumsmethoden neue Vegetationsareale möglich sind, die selbst in Höhenlagen über 1000 Meter wärmebedürftige Pflanzen wie Kiwis oder Marillen gedeihen lassen. Seine Seminare sind mittlerweile weltweit gebucht. Seine Projekte wurden in den USA, in GUS-Staaten und in Australien realisiert.

KUNST HAUS WIEN verarbeitet Informationen über Ihren Besuch unter Einsatz von Cookies, um die Leistung der Website zu verbessern. Durch die weitere Nutzung unserer Seite willigen Sie in die Nutzung dieser Cookies ein. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutz- und Cookie-Richtlinie.