Bienen im Museum

Honig vom KUNST HAUS WIEN

Direktorin des KUNST HAUS WIEN Bettina Leidl und Imkermeister Thomas Zelenka

Seit mehr als zwei Jahren beherbergt das KUNST HAUS WIEN zwei Bienenvölker, die auf dem Dachgarten des Museums leben und Honig produzieren. Als erstes Grünes Museum in Wien möchte das KUNST HAUS WIEN damit ebenfalls Impulse zum Artenschutz setzen. Die zwei Völker umfassen ca. 140.000 Honigbienen und werden von Imkermeister Thomas Zelenka betreut. Vergangenes Jahr produzierten die Bienen ca. 80 Kilogramm feinsten Bio-Honig. Ihren Nektar holen sich die Bienen im begrünten Garten und Innenhof sowie an der Museumsfassade. Im Rahmen der Ausstellung RESANITA. Das Haus als Wirt (2018) untersuchte das Künstlerinnenduo RESANITA die Flora des KUNST HAUS WIEN und konnte ein Artenspektrum von mehr als 260 Pflanzen ausmachen. Diese Vielfalt regt besonders die Honigproduktion an. Im Gegensatz zum Land, wo meist Monokulturen binnen weniger Tage abgeerntet werden, ist die Stadt daher meist attraktiver für die Honigbiene.

Hundertwassers Philosophie
Die von Friedensreich Hundertwasser angelegte Museumsbegrünung leistet einen erheblichen Beitrag zum ökologischen Ausgleich und zur Artenvielfalt in Stadtgebieten und schafft einen idealen Lebensraum für Honigbienen.

KUNST HAUS WIEN Honig im Shop
Den erlesenen KUNST HAUS WIEN Bio-Honig gibt es neben ausgewählten Bienenprodukten, wie Kerzen oder Lippenbalsam, im Museumsshop oder im Onlineshop zu kaufen. Des Weiteren bieten wir ein Geschenkspecial, bestehend aus Honig und KUNST HAUS WIEN Jahreskarte.

Mehr Informationen zu unseren Honigprodukten:https://shop.kunsthauswien.com