Lehrlingsprojekt

Kunstworkshops für Lehrlinge

Das KUNST HAUS WIEN führt seit 2015 gemeinsam mit dem OEAD - Agentur für Bildung und Internationalisierung das Lehrlingsprojekt K3 durch. Das Programm ermutigt Lehrlinge, ausgehend von ihrer eigenen Arbeits- und Lebenswirklichkeit, durch den kommunikativen Austausch mit Kulturschaffenden zu kulturellen Eigenaktivitäten. Die damit angesprochenen Fähigkeiten wie „Soziales Handeln“, „Teamfähigkeit“ und nicht zuletzt „Kreativität“ eröffnen den Lehrlingen berufsnotwendige Schlüsselqualifikationen. 

Die für die heutige Berufstätigkeit erforderlichen Kompetenzen sind mehr und komplexer denn je geworden. Nicht nur neue Fachkenntnisse sind gefragt, sondern ein Bündel von zukunftsorientierten, sozialen und kommunikativen Eignungen, etwa die Fähigkeit zur Beurteilung neuer Situationen und das Finden von kreativen Problemlösungen. Um diese Schlüsselqualifikationen zu erlangen, bedarf es einer umfassend gebildeten Gesamtpersönlichkeit. Auf dem Weg dorthin können über die Beschäftigung mit Kultur und künstlerischen Verfahren wichtige Impulse gesetzt werden.

Archiv

Durch die grüne Brille
im Rahmen der Ausstellung, RESANITA. Das Haus als Wirt, 2018

More than a Selfie!
im Rahmen der Ausstellung, Elina Brotherus. It's not me, it's a photograph, 2018

Scheinbar unscheinbar. Den (Berufs-) Alltag in Szene setzen
Im Rahmen der Ausstellung, Stilleben. Eigensinn der Dinge, 2018

KUNST HAUS WIEN verarbeitet Informationen über Ihren Besuch unter Einsatz von Cookies, um die Leistung der Website zu verbessern. Durch die weitere Nutzung unserer Seite willigen Sie in die Nutzung dieser Cookies ein. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutz- und Cookie-Richtlinie.