#ClosedButActive

Mit der Serie #ClosedButActive präsentiert das KUNST HAUS WIEN Künstlerinnen und Künstler, die dem Museum verbunden sind und mit ihren Werken, Ausstellungen und Projekten das Programm des Hauses prägen. 

Der virtuelle Raum, der sich mit der Schließung der Ausstellungsräumlichkeiten auch auf der Museumswebsite eröffnet, wird mit einer anregenden Zusammenstellung von Bild, Text- und Videomaterial sowie weiterführenden Informationen neu genutzt. 

Herzlichen Dank den KünstlerInnen, die für dieses Projekt ihr Material zu Verfügung stellen.

  • Alec Soth

    by #ClosedButActive

    Aktuell ist im KUNST HAUS WIEN die Einzelausstellung des US-amerikanischen Künstlers Alec Soth mit großformatigen Werken des Künstlers nicht zugänglich. Die temporäre Schließung hat der Ausstellung eine unfreiwillige Ruhephase verordnet. Alec Soth's Arbeiten sind im Ausstellungskontext besonders beeindruckend.
    Mehr
  • Claudius Schulze

    by #ClosedButActive

    Um nichts weniger als um die Zukunft unserer Biosphäre geht es in den Arbeiten des deutschen Künstlers Claudius Schulzes. Für die Zeit, in der seine Einzelausstellung "Biosphäre X" nicht zugänglich ist, steht hier eine eigens für den virtuellen Raum generierte Animation, ergänzt von Kommentaren des Künstlers und der Kuratorin Sophie Haslinger. Als Denkanstoß und neue Perspektiven eröffnend ist Schulzes Langzeitprojekt an der Schnittstelle von Forschung und Kunst gerade jetzt hochaktuell.
    Mehr
  • Elina Brotherus

    by #ClosedButActive

    Der finnischen Fotografin Elina Brotherus (*1972) widmete das KUNST HAUS WIEN 2018 eine große Mid-Career-Retrospektive. Brotherus ist international für ihre fotografischen Selbstinszenierungen bekannt, die ihre Stärke aus der Verbindung von autobiografischen, kunsthistorischen und literarischen Elementen beziehen. Eigens für #ClosedButActive stellt die Künstlerin ihr jüngstes Werk als Slide Show zur Verfügung. Für „Sebaldiana. Memento Mori“ hat Brotherus 2019 eine Reise nach Korsika unternommen und sich dabei von den unvollendet gebliebenen, erst posthum veröffentlichten „Aufzeichnungen aus Korsika.“ des deutschen Schriftstellers W. G. Sebald (1944–2001) leiten lassen.
    Mehr
  • Lena Dobrowolska & Teo Ormond-Skeaping

    by #ClosedButActive

    In ihrem Langzeitprojekt Future Scenarios (seit 2016) beschäftigen sich Lena Dobrowolska & Teo Ormond-Skeaping mit Fragen nach der Verwundbarkeit durch und der Verantwortung für den Klimawandel sowie der Rolle, die der Diskurs bei der Gestaltung unserer Zukunft spielt. Seit ihrer Ausstellung im KUNST HAUS WIEN hat das polnisch-britische Künstlerduo ihr multimediales Projekt weiterentwickelt und durch neue Aufnahmen ergänzt. Für #ClosedButActive teilen Lena Dobrowolska & Teo Ormond-Skeaping mit uns eine Auswahl neuer fotografischer Arbeiten, die in Kalifornien nach den verheerenden Waldbränden entstanden sind.
    Mehr
  • Rinko Kawauchi

    By #ClosedButActive

    Die japanische Künstlerin Rinko Kawauchi stellt für die Rubrik #ClosedButActive eine ihrer jüngsten Arbeiten dem KUNST HAUS WIEN zur Verfügung. Light of Dance ist eine Kollaboration von Kawauchi mit den MusikerInnen baobab + haruka nakamura. Die Achtsamkeit für das Besondere in den einfachen Dingen, der sich Rinko Kawauchi in ihren Fotografien und Videoarbeiten verschreibt, ist vor dem Hintergrund des japanischen Konzepts des Wabi-Sabi zu sehen. Dieses im Zen-Buddhismus verankerte ästhetische Konzept steht für Reduktion, Bescheidenheit und tiefe Verbundenheit mit der Natur.
    Mehr